Klassische Lebens- Rentenversicherung

Alle Gesellschaften und Tarife, mit bedarfsgerechter, fachlicher Beratung. Vergleichen und Sparen bzw. optimieren Sie Ihre Versicherungen an den richtigen Stellen. Überzeugen Sie sich von unseren Möglichkeiten mit einem Versicherungs- und Tarifvergleich. Was Internetvergleiche nicht schaffen (wegen bedingter Auswahlkriterien), lösen wir mit Hilfe unserer Spezialsoftware.
Vereinbaren Sie einfach ein unverbindliches Gespräch mit uns…

Wir stehen Ihnen persönlich an folgenden Orten zur Verfügung:
Prien, Chieming, Waging, Freilassing, Fridolfing, Laufen, Trostberg, Traunreut, Altenmarkt, Wasserburg, Waldkraiburg, Garching, Kirchweidach, Burgkirchen, Töging, Neumarkt-Sankt Veit, Ganghofen, Eggenfelden, Simbach a. Inn, Neuötting, Tüssling, Tittmoning, usw...
Oder besser in den Landkreisen: Altötting, Mühldorf, Pfarrkirchen, Rosenheim und Traunstein.

 

Klassische private Lebens- und Rentenversicherung

Klassische Leben Renten

Die klassische Kapitalleben- und Rentenversicherung dient zum Aufbau der Altersvorsorge und zum Vermögensaufbau, aber auch zur Absicherung von Angehörigen oder Sachwerten.

Seitdem in 2017 der garantierte Zinssatz auf 0,9% gesenkt wurde, ist diese Art der Altersvorsoge ins Abseits geraten. Die Versicherungsgesellschaften sind daher stark unter Druck geraten, eine vernünftige, gewinnbringede Lösung zu finden.

Geeignet ist die private Lebens- und Rentenversicherung für diejenigen, die sich durch förderungsabhängige Bindungen nicht knebeln lassen möchten und frei über das Kapital verfügen wollen.

 

Zum Versicherungsvergleich

Versicherungsvergleich 
Achtung: Beachten Sie die Hinweise zum
Versicherungsvergleich!
Verzichten Sie daher nicht auf die Beratung!

 

Weitere Infos zur klassische privaten Lebens-und Rentenversicherung

Die klassische Absicherung lebt von laufenden Beiträgen, die mit dem garantierten Zinssatz verzinst wird. Hinzu kommt je nach Gesellschaft eine Überschussbeteiligung, sowie eine Beteiligung an den stillen Reserven. Dies ist aber abhängig von der Gesellschaft, wie diese wirtschaftet. Der Kunde hat aber die Möglichkeit sich einen Überblick zu verschaffen, welche Gesellschaft in den letzten Jahren ordentlich gearbeitet hat und wer immer noch die besten „Zuschüsse“ bietet. Wichtig ist auch darauf zu achten, wer die größten Garantien anbietet, denn nur diese sind bindend.

 

Optionen bei Vertragsabschluss

Schon bei Vertragsabschluss sollte man auf einige Dinge achten, die die Rendite beeinflussen. So sollte bei der Verwendung der Überschüsse die verzinsliche Ansammlung gewählt werden.

Auch auf die spätere Auszahlung der Rente sollte man die Option der steigenden Rente in der Ablaufzeit wählen, um die Inflation auszugleichen.

Wichtig ist auch die sogenannte Rentengarantiezeit, die nach Beginn der Rentenzahlung läuft. Die Rentengarantiezeit ist für den Fall des Todes des Versicherten gedacht, damit die Ansprüche an den Bezugsberechtigten nicht verloren gehen. Daher sollte die Rentengarantiezeit so lange wie möglich abgeschlossen werden, damit im Fall des Todes des Versicherten, die Rente an den Bezugsberechtigten weiter ausbezahlt werden kann.

 

Optionen in der Auszahlungsphase

Zu Rentenbeginn können sie dann entscheiden, ob Sie eine monatliche Leibrente oder eine Eimalzahlung beziehen möchten.
Wenn der Versicherte noch eine Abruf- oder Aufschuboption eingeschlossen hat, kann er den Rentenbeginn auf Wunsch vorziehen (geringere Rentenzahlung) oder nach hinten verschieben (höhere Rentenzahlung).
Wichtig sollte auch sein, die Bezugsberechtigung des Vertrages zu prüfen. Vielleicht hat sich das ganze familiäre Umfeld durch Tod oder Wechsel des Partners schon geändert.

 

Steuern

Bei einer Fondspolice müssen während der Ansparzeit keine Erträge versteuert werden.
Bei der Versteuerung in der Auszahlungsphase muss unterschieden werden, ob eine Einmalzahlung oder eine monatlichen Rente erfolgen soll.
Bezug einer monatlichen Rente: Die Rente ist in Höhe des altersabhängigen Ertragsanteils zu versteuern. Dieser beträgt bei einem 65jährigen 18 %.
Bezug der Einmalzahlung: Hier sind 50 % der Erträge mit seinem persönlichen Steuersatz zu versteuern. Voraussetzung dafür ist, dass der Vertrag eine Mindestlaufzeit von 12 Jahren hat und nach Vollendung des 62. Lebensjahres ausgezahlt wird.

Vorteile:

    • Hinterbliebenenabsicherung
    • Abgeltungssteuer befreit, Zuwächse dürfen nicht besteuert werden
    • Ertragsanteilbesteuerung in der Auszahlphase
    • Der Vertrag kann abgetreten oder beliehen werden
    • Interessant nur für Anleger, die die Beiträge auf Dauer zahlen können und bis zum Schluss durchhalten

Nachteile:

    • Kein Schutz vor Hartz-IV und Insolvenz
    • Sehr unflexible
    • Hohe Kosten
    • Niedrige Verzinsung
    • Überschüsse können nicht garantiert werden
    • Kombiprodukt (Risikoversicherung kombiniert mit Sparanlage)
    • Vorzeitige Kündigungen bringen enorme Verluste

Fazit:

Auf den ersten Blick scheint die klassische Absicherung unattraktiv zu sein und ohne staatliche Förderung erst recht. Doch wer die gesamte Laufzeit durchhält, kann bei einer guten Versicherung von Beteiligungen und Überschüssen  profitieren. Dazu kommt noch, dass man sich ohne staatliche Unterstützung keinen weiteren Kneblungen des Vertrages beugen muss.

Responsive EU Cookie Notify

---------------------------

MaklerAgentur Bauer

Andreas Bauer  (Versicherungsmakler)

Haydnstr. 13
84489 Burghausen

Tel.:   08677 / 985220
Mob.: 0178 / 8585220
Fax.   08677 / 985222

XING

Du findest uns auf Facebook

-------------------------------- Gerne Rufe ich Sie zurück!

Bewerten Sie uns

 

Zum Seitenanfang