Gewerbe- Firmenrechtsschutzversicherung

Alle Gesellschaften und Tarife, mit bedarfsgerechter, fachlicher Beratung. Vergleichen und Sparen bzw. optimieren Sie Ihre Versicherungen an den richtigen Stellen. Überzeugen Sie sich von unseren Möglichkeiten mit einem Versicherungs- und Tarifvergleich. Was Internetvergleiche nicht schaffen (wegen bedingter Auswahlkriterien), lösen wir mit Hilfe unserer Spezialsoftware.
Vereinbaren Sie einfach ein unverbindliches Gespräch mit uns…

Wir stehen Ihnen persönlich an folgenden Orten zur Verfügung:
Prien, Chieming, Waging, Freilassing, Fridolfing, Laufen, Trostberg, Traunreut, Altenmarkt, Wasserburg, Waldkraiburg, Garching, Kirchweidach, Burgkirchen, Töging, Neumarkt-Sankt Veit, Ganghofen, Eggenfelden, Simbach a. Inn, Neuötting, Tüssling, Tittmoning, usw...
Oder besser in den Landkreisen: Altötting, Mühldorf, Pfarrkirchen, Rosenheim und Traunstein.

 

Gewerbe- Firmenrechtsschutzversicherung

Firmenrechtschutzversicherung
Die Firmenrechtschutzversicherung kann in vielen Branchen eine sinnvolle Absicherung sein, denn  gerichtliche Auseinandersetzungen oder Schadensersatzansprüche können zu einer Belastung des  Betriebes führen. Nicht nur das, sonder auch die Handlungsfähigkeit des Betriebes kann z.B. durch Willkür der Behörden, Steuerangelegenheiten, oder Auseinandersetzungen mit Mitarbeiter oder Kunden, aus dem Gleichgewicht gebracht werden.
Da gerade die Beiträge im Firmenrechtschutz immer höher werden, macht es Sinn, die eigene Police zu überprüfen. Doch es gibt auch enorme Unterschiede in den Versicherungsleistungen, daher sollte man bedacht auswählen.
 

Zum Versicherungsvergleich

Versicherungsvergleich 

Achtung: Beachten Sie die Hinweise zum
Versicherungsvergleich!
Verzichten Sie daher nicht auf die Beratung!

 

Weitere Infos zur Firmenechtschutzversicherung

Da Firmen bzw. Selbstständige einer großen Anzahl von gesetzlichen Verpflichtungen und Vorschriften unterliegen, sollte sich hier nicht die Frage stellen, ob diese Police notwendig ist.

Versicherungsumfang

Mitversichert können alle zum Betrieb angehörigen Mitarbeiter. Die Mitarbeiter werden nach Verteilungsschlüssel (4 Teilzeitkräfte,  4 Aushilfskräfte oder Saisonarbeiter, 2 Leiharbeitnehmer, oder 2 Azubis) aufgeteilt, und entsprechen je zu einem vollem Mitarbeiter.
Die Familie des Versicherungsnehmers (Ehe- oder Lebenspartner, Kinder bis zur Vollendung der Ausbildung bzw. 25. Lebensjahr sind meist mitversichert.

Die Versicherungssummen sollten in den jeweiligen Sparten beachtet werden.
Zudem sollte die Firmenrechtschutzversicherung der jeweiligen tätigen Branche zugeordnet sein, da hier der Versicherungsumfang am besten passt.

Darüber hinaus können folgende Risiken abgedeckt werden:

    • Sozialgerichtsschutz
      Streitigkeiten aus dem Bereich der Sozialversicherungen und Steuerangelegenheiten mit dem Finanzamt
    • Arbeitsrechtschutz
      Belange aus Arbeitsverhältnis, Kündigungen, u.v.m.
    • Verkehrs-Rechtschutz
      Empfehlenswert nach Unfällen (Schuldfrage), sich daraus ergebende Schadensersatzansprüche, Probleme bei Versicherungsabwicklung
    • Daten- und Internetrechtschutz
      V
      erstoß beim Umgang mit personenbezogenen Daten, Marken- Urheber und Wettbewerbsverstöße, Cyber-Mobbing,  Kaufabwicklungen
    • Vertragsrechtschutz
      Verstöße gegen Vertrags und Sachrecht bei: Darlehen und Finanzierungen, Kauf und Verkauf,  Miet- und Leihverträgen, bei Mangel oder Nichterfüllung von Leistungen
    • Rechtschutz Mieter und Eigentümer von Wohnungen, Häuser und Grundstücken
      Schutz bei Streitigkeiten von Firmeneigentum oder angemietete Räumen und Häusern
    • Strafrechtschutz
      Rechtswidrige Straftaten aus Fahrlässigkeit, z.B. geahndet mit Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr 
    • Spezialrechtschutz
      Vorsätzliche fahrlässige Straftaten, solange es sich um kein Verbrechen handelt und unter Vorsatz geschieht, z.B. Steuerhinterziehungen oder Anzeige gegen Aufsichtspflichtverletzungen
    • Forderungsmanagement/Inkasso
      Eintreibung offener Forderungen von Kunden oder Firmen
    • Schadenersatzansprüche
      Schadenersatzansprüche gegen Sie, infolge eines Schadens den Sie verursacht haben, in Form materiellen Dinge oder finanziellen Ausgleiches
    • Ordnungswidrigkeiten
      Bei Verstößen z.B. gegen behördliche Auflagen

Kostenübernahme von Rechtschutzversicherungen

Sobald ein berechtigter Fall von einer Rechtschutzversicherung übernommen wird, können folgende Kosten übernommen werden:

    • Kosten für den eigenen Anwalt
    • Gerichtskosten
    • Kosten der Gegenseite
    • Zeugen- und Sachverständigenkosten

Folgende Kosten können im Allgemeinen nicht übernommen werden:

    • Vorsätzliche Straftaten
    • Familien- (Scheidungen) und Erbrecht
    • Spiel- und Wettverträge

Wichtige Tarifmerkmale:

  • Stichentscheid
    Lehnt die Rechtschutzversicherung die Kostenübernahme aus mangelnden Erfolgsaussicht oder Mutwilligkeit ab, so kann der Versicherte bei Meinungsverschiedenheiten einen Rechtanwalt auf Kosten der Rechtschutzversicherung beauftragen. Dieser nimmt dann Stellung zur Kostenübernahme bzw. zur Sach und Rechtslage des Falles. Die Entscheidung ist für die Versicherungsgesellschaft und den Versicherungsnehmer bindend – Eine sinnvolle Option!
  • Mediationen
    Hier soll außergerichtlich ein Vermittlungsverfahren zwischen beiden streitenden Parteien mit Hilfe eines Dritten durchgeführt werden
  • Folgeereignistheorie (Schadenersatz)
    Die Folgeereignistheorie wird auf den Zeitpunkt abgestellt, an dem das Ereignis zum ersten Mal eingetreten ist. Verweist der Versicherer in seinen Bedingungen auf die Kausaltheorie, so weist sich das im Schadens-fall nachteilig aus, denn hier beruft sich der Versicherer auf das ursprüngliche Schadensereignis.
  • Mitversicherte Familienmitglieder
    Kinder, die noch zu Hause wohnen, und keinen abgeschlossen Beruf nachweisen können, sind in der Regel bis zum 25-27 Lebensjahr im Versicherungsvertrag mitversichert.
  • Mitversicherung von Kapitalanlagen
    S
    ollen auch Kapitalanlagen mitversichert sein, achten Sie auf die Deckungssummen und die versicherte Art der Kapitalanlage.
  • Selbstbeteiligung
    Die Selbstbeteiligung sollte nur einmal je Rechtschutzfall anfallen dürfen, gerade dann, wenn es gleichzeitig mehrere Leistungsarten betrifft.

Besondere Hinweise / Tipps:   

    • Wartezeiten
      Der Versicherungsschutz gilt bei den meisten Versicherungen nicht von Anfang an. Bei einigen Rechtsschutzpolicen kann es eine Wartezeit (zwischen drei und sechs Monaten) geben, bis der Schutz der Versicherung in Anspruch genommen werden kann.
    • Versicherungsschutz
      Grundsätzlich darf der Rechtsstreit nicht vor Versicherungsbeginn eingetreten sein, es sei denn, sie waren lückenlos bei einer anderen Versicherung versichert. Einen rückwirkenden Versicherungsschutz gibt es hier grundsätzlich nicht.

Achten Sie auf verbraucherfreundliche Bedingungen (nach dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GdV) empfohlenen Musterbedingungen für die Rechtsschutzversicherung).

Eine unabhängige Beratung kann hier nur empfohlen werden!

---------------------------

MaklerAgentur Bauer

Andreas Bauer  (Versicherungsmakler)

Haydnstr. 13
84489 Burghausen

Tel.:   08677 / 985220
Mob.: 0178 / 8585220
Fax.   08677 / 985222

XING

Du findest uns auf Facebook

-------------------------------- Gerne Rufe ich Sie zurück!

Bewerten Sie uns

 

Zum Seitenanfang